Sonntag, 21. Januar 2018

Am vergangenen Samstag, den 21. Mai, wurde uns im Rahmen von Feuerwehr, Rat und Verwaltung unser neues Einsatzfahrzeug offiziell übergeben.

 Unseren besonderen Dank möchten wir an dieser Stelle erneut an alle Verantwortlichen richten, die an dem Planungs-, Organisations-, Beschaffungs- und Ausbildungsprozess beteiligt waren.

Bei dem neuen Einsatzfahrzeug handelt sich dabei um ein sogenanntes „Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug“ (kurz: HLF 20). Dieses ist mit modernster Technik ausgestattet, um den immer wachsenden Anforderungen des Brandschutzes und der technischen Hilfeleistung gerecht zu werden. Wir haben uns bereits vorher im Rahmen von Ausbildungs- und Übungsdiensten intensiv mit dem Fahrzeug vertraut gemacht, um einen reibungslosen Dienst- und Einsatzablauf zu gewährleisten. Somit wird das HLF ab sofort als so genanntes Erstangriffsfahrzeug eingesetzt, um die Sicherheit der Wunstorfer Bürgerinnen und Bürgern zu wahren.

Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug ersetzt unser 20 Jahre altes „Löschgruppenfahrzeug“, welches  im Rahmen des Fahrzeugkonzepts der Stadtfeuerwehr seinen Dienst nun auch weiterhin zuverlässig in Luthe verrichtet.

  

Eckdaten:

HLF 20, Marius AluFire 3-Aufbau
MAN TGM 18.290 / Strasse
18 Tonnen Fahrgestell bei 290 PS Leistung
Feuerlöschkreiselpumpe: FPN 10/2000 (Nennleistung 2000 l /10 bar)
Wassertank 3000 l, 
Schaumanlage von CaddiSys, (Schaum-Druck-Zumischanlage) Schaummittel 200 l
Lichtmast Teklite  6 Xenon Scheinwerfer, Höhe 6,50 m
Heckwarnsystem mit 4 Leuchten, Heckwarnbeklebung 
Bullhorn für den Atemschutznotfall
1 Einpersonenhaspel Schlauch mit Standrohr,  Schlüssel
1 Einpersonenhaspel Verkehr
Rettungsplattform
Rettungssäge
Säbelsäge
Motorsäge
Pedalschneider
2 Weber B-Compact
Spreitzer
Rettungsschere
Türöffnungskoffer
Notfallkoffer
Werfer AWG, Wasser-/Schaumwerfer
Combi-Flare
Chiemseepumpe
5 Handfunksprechgeräte
Ex-Messgerät
Hebekissen mit Zubehör
Flutlichtstrahler im Tragegestell
Tauchpumpe
Hygieneboard
6 Atemschutzgeräte (2 im Mannschaftsraum,  4 im Aufbau)
Atemschutznotfalltasche

 

 

Für weitere Informationen:
Fahrzeuge

Jahresbericht 2017

 Jahresbericht 2017 Recht „normal“ verlief der Feuerwehralltag im Berichtsjahr 2017. Jedoch wurde dieser Alltag mit einigen kuriosen Einsätzen und Erlebnissen zeitweilig auch unterbrochen. Weiterlesen

Termine 2017

Die ersten Termine für das Jahr 2017 stehen und sind wie gewohnt auf dem Kalender unserer Homepage zu finden. Weiterlesen

Rauch im Wohnheim

Unklare Rauchentwicklung in einem psychiatrischen Wohnheim. Weiterlesen

Mach mit!

Die Sommerpause ist vorbei und wir starten wieder mit dem regulären Dienstbetrieb.Der richtige Moment um bei uns einzusteigen. Weiterlesen