Datum: 9. September 2020 
Alarmzeit: 18:53 Uhr 
Einsatzort: Wunstorf-Luthe 
Fahrzeuge: Drehleiter, Einsatzleitwagen, GW-Technik, HLF-T, MZW 


Einsatzbericht:

Anrufer meldeten ein bis zur Hinterachse versunkenes Fahrzeug in der Leine bei Wunstorf-Luthe. Die alarmierten Feuerwehren aus Luthe und Wunstorf bestätigten die Lage worauf die Tauchergruppe der Feuerwehr Lohnde ( Stadt Seelze) nachalarmiert wurde.
Mit dem Boot der Feuerwehr Wunstorf konnte die Unglücksstelle lokalisiert werden und später ein Feuerwehrtaucher ins Wasser gebracht werden. Dieser gab Entwarnung. Keine Person befand sich mehr in dem Fahrzeug. Vermutlich lag das Fahrzeug schon längere Zeit in der Leine. Mit der Seilwinde des GW-T wurde ein Bergungsversuch unternommen. Aufgrund des Zustandes des gesunkenen PKW riss jedoch die angeschlagene Hinterachse ab, sodass das Fahrzeug nur an Land gesichert wurde und später durch das Wasser- und Schifffahrtsamt geborgen werden konnte.

 

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Luthe und Wunstorf, die Tauchergruppe Lohnde, die Polizei Wunstorf sowie die Wasserschutzpolzei und der Rettungsdienst.