Schützenfest 2019

Beim diesjährigen Ausmarsch am Sonnabend war die Feuerwehr besonders stark beteiligt. Anlässlich des 125-jährigen Bestehens hatten wir die Kameraden aus den Ortsteilen eingeladen, gemeinsam mit uns teilzunehmen. 308 Kameradinnen und Kameraden der Kinder-, Jugend- und aktiven Feuerwehren aus Blumenau, Bokeloh, Klein Heidorn, Luthe, Idensen, Mesmerode, Großenheidorn, Kolenfeld und Steinhude starteten mit uns von der Feuerwache in die Innenstadt, um im Anschluss am großen Festumzug mit den historischen Handdruckspritzen aus Steinhude und Wunstorf, zwei Planwagen und dem neusten Einsatzfahrzeug aus Wunstorf  beim großen Umzug mitzulaufen.

 

Im Anschluss stellten Ortsbürgermeister Thomas Silbermann und der Adjutant des Schützenfestausmarsches, Ratsherr Rolf Herrmann, die Wehren und ihre Führungen im vollbesetzen Festzelt vor.

Im Anschluss daran ließen die Kameraden den Abend unter der musikalischen Begleitung des Spielmannzuges Bokeloh an der Feuerwache Wunstorf ausklingen.

Auch beim Umzug am Sonntag mit anschließendem Katerfrühstück auf dem Festzelt waren wir wieder vertreten.

Für das Kinderschützenfest am Freitag hatten viele Schulen das Motto „125 Jahre Feuerwehr Wunstorf“ übernommen, worüber wir uns sehr freuen und an dieser Stelle Danke sagen!

 

Bereits eine Woche vorher fanden die Wettbewerbe der Stadtfeuerwehr statt.

Kinder, Jugendliche, aktive Feuerwehrleute und auch die Alterskameraden der Stadt Wunstorf haben sich am zweiten Maiwochenende  zu Wettkämpfen an der Feuerwache und auf dem gegenüberliegenden Jahn-Sportplatz getroffen.

Am Freitagabend waren zunächst die aktiven Feuerwehrleute nebst den Kameraden aus den Altersabteilungen an den Schläuchen. Simuliert wurde ein Löschangriff nach „Heimberg-Fuchs“. Die Bokeloher gewannen diesen Wettbewerb vor dem Team aus Mesmerode und den Gästen aus Dudensen.

Der Wettbewerb der Kinderfeuerwehren am Samstagnachmittag ist einmalig in der Region Hannover. Er besteht aus Geschicklichkeitsübungen mit Feuerwehrbezug. Beim Wettkampf kommt es auf Genauigkeit an und nicht auf die Zeit. Bei den Kindern gewann Klein Heidorn 1 vor Luthe 1 und Bokeloh.

Ebenfalls traten die Jugendfeuerwehren zu ihrem Wettbewerb am Samstag an. Sie mussten einen Löschangriff mit einer Wasserentnahme aus einem Hydranten und ein Staffellauf durchführen. Die fünf besten Teams kamen aus Luthe mit Team 1 und 2, vor Klein Heidorn, Luthe 3 kam auf Rang vier, Bokeloh auf Platz fünf.

Die Wunstorfer Kameraden übernahmen die Verpflegung der Wettkämpfer und am Freitagabend wurde beim Schein des Feuerkorbs noch so manche Anekdote ausgetauscht.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.