Einsätze

Aktuelle Einsätze der Feuerwehr Wunstorf

Bagger bleibt an Brücke hängen

Mehrere Wasserschäden beschäftigten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Wunstorf.  Aufgrund starker Minusgrade (bis zu -16 Grad Celsius) platzten mehrere Wasserleitungen in Wohnungen und Kellerräumen.

Am 14.12.2020 gegen 21:50 Uhr wurden zunächst die Feuerwehren Kolenfeld und Wunstorf zu einem vermeintlichen PKW-Brand im Ortsteil Kolenfeld alarmiert. Bereits vor unserem Eintreffen, meldete der Kolenfelder Einsatzleiter mehrere hundert brennende Strohballen neben einem Wirtschaftsweg zur Deponie Kolenfeld.

Am Abend des 07.10.2020 wurden wir zusammen mit der Ortsfeuerwehr Bokeloh zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Auf der B441 Wunstorf in Richtung Hagenburg / Altenhagen ist ein 28 Jahre junger Mann mit seinem Opel Corsa von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gefahren. Das Unfallfahrzeug kam daraufhin auf dem Dach zum liegen.

Bei seiner Aufnahme in einem Krankenhaus hat ein Patient wohl vergessen, dem Personal von seinem Haustier zu erzählen. Als sie die Python entdeckten, riefen sie die Feuerwehr. Wir brachten das Tier zur Tierärztlichen Hochschule. Im Alltag Nachbarn- im Notfall Helfer Feuerwehr Wunstorf

Anrufer meldeten ein bis zur Hinterachse versunkenes Fahrzeug in der Leine bei Wunstorf-Luthe. Die alarmierten Feuerwehren aus Luthe und Wunstorf bestätigten die Lage worauf die Tauchergruppe der Feuerwehr Lohnde ( Stadt Seelze) nachalarmiert wurde.

Am Abend wurden wir zu einem Brand im Klinikum alarmiert. Es brannte ein Aufbewahrungskorb für Wäsche im Erdgeschoss eines stationären Bereichs. Der Bereich wurde vom Personal evakuiert, ein Trupp unter Atemschutz löschte den Brand. Aufgrund des Kunststoffes wurde der Bereich stark verqualmt. Mit zwei Lüftern wurde der Rauch aus dem Gebäude gedrückt. Verletzt wurde niemand. […]

Am 15. Mai wurden wir auf Nachforderung zu einem Gebäudebrand in den Landkreis Schaumburg alarmiert. Im Ortsteil Hohnhorst-Nordbruch der Samtgemeinde Nenndorf, brannte ein landwirtschaftiches Gebäude in voller Ausdehnung.

Wir wurden zur Unterstützung der Polizei im Waldgebiet „Hohes Holz“ alarmiert. Eine Spaziergängerin hatte am Nachmittag Hilferufe aus dem Waldstück vernommen. Die vermeintlich kindliche Stimme war nach einem kurzen Kontakt nicht mehr zu hören, so dass die Rettungskräfte alarmiert wurden. 100 Feuerwehrleute aus Wunstorf, Bokeloh und Klein Heidorn suchten das Gebiet ab. Die ELO-Gruppe koordinierte […]